fbpx

Bitte warten Sie noch einen Moment...

 

Persönlich und kompetent – lernen Sie unser Krisenteam kennen!

Portrait Bernhard Niemann

GeschäftsführerBernhard Niemann

Bernhard Niemann ist seit 1991 selbstständig. Nach erfolgreichem Abschluß seines Elektrotechnik-Studiums, war er dreizehn Jahre als Geschäftsführer seines Bauunternehmens tätig. Im Jahr 2004 wechselte er das Metier und gründete die Niemann Consulting GmbH. Seitdem hat er hunderte Unternehmen u.a. zu den Themen Finanzierung, Businesspläne, Geschäftsmodellentwicklung, Nachfolge und Unternehmenssicherung beraten. Er ist empathisch und verfügt über einen breiten praktischen Erfahrungsschatz.
Qualifikationen
  • Restrukturierungs- und Sanierungsberater (IFUS) (2019)
  • Hypnose-Coach (TMI) (2014)
  • FiS / Train-the-Trainer (2012)
  • Trainer persolog-Persönlichkeitsmodell (2009)
  • Moderationstraining (AkadeMedia) (2007)
  • Kommunikationstraining (Vera Birkenbihl) (2005)
  • Trainer für Kommunikaton-Management-Vertrieb (Sonnenholzer) (1996)
  • Ingenieur (1991)
Autorisierungen
  • ego.-START (Investitionsbank Sachsen-Anhalt)
  • Beratungshilfeprogramm (Investitionsbank Sachsen-Anhalt)
  • unternehmensWert:Mensch (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)
  • unternehmensWert:Mensch plus (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)
  • Förderung unternehmerischen Know-hows (Bundesamt für Ausfuhrkontrolle und Wirtschaft)
  • go-digital (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)
  • BenchmarkIndex® Practicioner (Fraunhofer IPK)
Das zeichnet mich aus

Herausforderungen und Kontakt zu anderen.

Ich arbeite gern mit eigenverantwortlich agierenden Personen zusammen. In meinem beruflichen Umfeld brauche ich leidenschaftliche und engagierte Menschen, die wirtschaftlich sinnvolle Konzepte entwickeln können. Sie sollten die menschliche Reife besitzen sich ihre Ziele selbst zu stecken und diese konsequent verfolgen bzw. in der Lage sein, wirksame Anpassungsstrategien zu entwickeln.

Das Individuelle an mir ...

Was mich auszeichnet sind Kreativität und Flexibilität. Letzteres ist unter Umständen für meine Mitarbeiter nicht immer einfach.

Deshalb braucht es den täglichen Spagat zwischen kreativer Neuerung und Routinen. Ich sehe mich in der Verantwortung für den ersten Teil und meine Mitstreiter*innen dürfen gern auch mal das Tagesgeschäft übernehmen 😉

Mein grundsätzlicher Optimismus und mein positives Menschenbild sind im Beratungskontext Gold wert. Wir müssen selbst für eine Sache brennen, um Menschen begeistern zu können, damit diese mit uns wirksame Veränderungen angehen.

Wenn ich mal nicht arbeite ...

… halte ich mich fit mit CrossFit, Segeln, der (fast) wöchentlichen Skatrunde, Ski fahren und seit Neuestem Kiten.

Musik und Konzertbesuche prägen mein Leben in erheblichem Maße und der damit verbundene Erlebnischarakter. Für Events und Reisen nehme ich auch etwas weitere Wege gern in Kauf.

Portrait Kirsten Jaeschke

ConsultantKirsten Jaeschke

Kirsten Jaeschke ist studierte BWLerin und zertifizierter Business-Coach. Als Projekt- und Fachbereichsleiterin eines großen landesweiten Bildungsträgers in Sachsen-Anhalt konnte sie vielfältige Berufserfahrungen im Beratungskontext und als Trainerin sammeln. Seit 2019 gehört sie zum Team der Niemann Consulting GmbH, der Muttergesellschaft von InsoPrevent.
Qualifikationen
  • Business Coach DBVC e. V.
  • Trainerin persolog-Persönlichkeitsmodell
  • Diplom-Kauffrau mit Schwerpunkt Unternehmensführung, Personal und Marketing
Autorisierungen
  • unternehmensWert:Mensch (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)
  • unternehmensWert:Mensch plus (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)
  • Förderung unternehmerischen Know-hows (Bundesamt für Ausfuhrkontrolle und Wirtschaft)
  • Sachsen-Anhalt Weiterbildung BETRIEB (Investitionsbank Sachsen-Anhalt)
  • BenchmarkIndex® Practicioner (Fraunhofer IPK)
Das zeichnet mich aus

Kunden und Kollegen melden mir häufig zurück, dass ich über meine sensible Beobachtungsgabe und analytischen Fähigkeiten schnell hinter das Unausgesprochene meines Gegenübers komme.

Ich lese in Menschen – was sie antreibt, welche Befürchtungen sie mit sich tragen, wo ihre Komfortzone endet, was sie motiviert. Ich bin der ideale „Spiegel“ für jeden, der Standortbestimmung vornehmen möchte.

Was mir wichtig ist ...

Lang genug selber vom Perfektionismus getrieben bin ich heute stolz von mir behaupten zu können, dass ich Methoden zum Selbstmanagement nicht nur trainiere, sondern auch anwenden kann – eine Grundvoraussetzung für jeden, der Menschen führen möchte.

Authentizität, Ehrlichkeit, Vertrauen in sich und andere sind Kernwerte, die mir mit zunehmender Erfahrung wichtig sind und bleiben.

Was ich selber in meiner Persönlichkeit vielleicht noch nicht verankere, erkenne und schätze ich am Anderen. Deshalb hat Zusammenarbeit im Laufe meiner Berufsbiografie einen ganz neuen Stellenwert gewonnen.

Ob als Trainerin, Beraterin oder im Einsatz als Coach kommt es mir darauf an, dass ich bei meinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wirksam werden kann – Dinge ins Bewusstsein rücke, die bisher verborgen blieben, Perspektivwechsel erzeuge, den sie vorher nicht vornehmen konnten oder wollten, Entwicklungsperspektiven eröffne, die sich bisher nicht boten. Das bedeutet für mich Bestätigung in meiner Arbeit.

Das Individuelle an mir ...

In einer Unternehmenskultur, in der Fehlervermeidung vor kreativer Lösungsfindung praktiziert wird, wäre ich nicht gut aufgehoben.

Fehler sind unser größtes Lernpotenzial und wir vergeben uns die Chance auf Entwicklung, wenn sie uns nicht die momentanen Grenzen aufzeigen.
Ich bin selbst mein größter Kritiker, kann das jedoch ebenso für andere übernehmen – sehr spezifisch, ungeschönt und auf den Punkt gebracht. Dieses muss man aushalten können. So sehe ich den Wert von Mitarbeitenden, Kollegen und auch mir selbst vor allem auch darin, Unzulänglichkeiten auf den Tisch zu holen, offen zur Sprache zu bringen, sich nicht mit Ineffizienz oder Minderqualität zufrieden zu geben. Nur auf den Ton beim Ansprechen kommt es an.

Wenn ich mal nicht arbeite ...

…vergesse ich die Zeit beim Lesen von Psychothrillern.

Aktuell fasziniert mich Arno Strobel mit seinen Büchern „Offline“ oder „Die App“, der einem die Szenarien der zunehmenden Digitalisierung und deren außer Kontrolle geratenen Folgen so glaubhaft vor Augen führt, dass man das Handy gern mal ausschaltet.

Ich bin ein Genussmensch, weshalb ein hohes Freizeitbudget im Kochen mündet, wo ich Experimentierfreudigkeit und Geselligkeit ausleben kann, wenn Familie und Freunde mitessen.

Ich mag Individualität. Deshalb habe ich vor ca. 15 Jahren begonnen, meinen Schmuck selber zu schmieden oder die Wandbilder in meiner Dachgeschosswohnung mit Ölkreide selbst zu gestalten.

Portrait Lukas Lichtenberg

ConsultantLukas Lichtenberg

Lukas Lichtenberg konnte als Projektleiter bei einem landesweit tätigen Bildungsträger in Sachsen-Anhalt vielfältige Berufserfahrungen im Projektmanagement sammeln. Er ist seit seit 2019 Teil des Beratungsteams. Als M.Sc. hat er sich spezialisiert auf die Themen Geschäftsmodellentwicklung, Unternehmensplanung und Finanzplanung.
Qualifikationen
  • M.Sc. Betriebliche Berufsbildung und Berufsbildungsmanagement
  • B.A. Bildungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Autorisierungen
  • Förderung unternehmerischen Know-hows (Bundesamt für Ausfuhrkontrolle und Wirtschaft)
  • BenchmarkIndex® Practicioner (Fraunhofer IPK)
Das zeichnet mich aus

In der Ruhe liegt die Kraft – und irgendwie in mir.

In großen Projektvorhaben mit vielen einzelnen To Dos bin ich der Koordinator, der die Übersicht behält, Strukturen schafft und konsequent die Time Line einhält. In Kombination mit meiner positiven Sicht auf die Dinge gibt es keine unlösbaren Probleme, sondern Herausforderungen, die uns wachsen lassen. Geht nicht, gibt’s nicht!

Was mir wichtig ist ...

Ich verantworte für unsere Kunden jede Bezuschussung ihrer Beratungsleistungen.

Um dieser gerecht zu werden, bedarf es eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der nötigen Diskretion, Gründlichkeit und Genauigkeit bei der Datenaufbereitung und -verarbeitung sowie Verbindlichkeit bei getroffenen Absprachen.

Dank des stetigen Anteils meiner Persönlichkeit bin ich der Stabilisator in unserem Team. Ich bringe Menschen wieder in ihre Ruhe, finde den Kompromiss zwischen verhärteten Fronten, sehe den grauen Anteil zwischen Schwarz und Weiß.

Das Individuelle an mir ...

Bevor morgens mein Motor anläuft, braucht es eine kleine Aufwärmphase.

Das heißt nicht, dass unsere Kunden nicht schon um acht Uhr morgens eine qualifizierte Antwort zum Stand ihres Fördermittelantrages von mir erhalten. Hier bin ich Profi und kann den Schalter ganz schnell umlegen.

Auf den ersten Blick könnte man glauben, ich hätte mehr Anteile eines introvertierten Menschen in mir. Das ist nur meine innere Ruhe. Ich habe eine ganze Menge zu sagen und ich bin auch zu leidenschaftlichen Argumentationen und Diskussionsbeiträgen in der Lage, wenn ich für ein Thema brenne.

Wenn ich mal nicht arbeite ...

…läute ich aktuell die Familienphase ein.

Nach verliebt, verlobt, verheiratet kommt jetzt mein Baum im eigenen Garten mit eigenem Haus. Vielleicht bleibt auch noch Zeit für Nachwuchs.

Wenn ich siegreich meinen inneren Schweinehund bekämpft habe, gehe ich verschiedenen sportlichen Aktivitäten wie Squash oder Kardiofitness nach.

… und Dank der Hochzeit in diesem Jahr wurde meine häusliche Küche technisiert und professionalisiert, so dass die frische, leichte Küche fast jeden Abend auf dem Programm steht.

Haftungsausschluss

Jegliche Information auf dieser Internetseite dient allein der allgemeinen Information; sie stellt insbesondere keine Rechts- oder Steuerberatung dar. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Eine Haftung für Aktualität, Vollständigkeit oder Qualität ist ausgeschlossen.

Gleiches gilt auch für die Inhalte externer Websites, auf die diese Website über Hyperlinks direkt oder indirekt verweist und auf die die Niemann Consulting GmbH keinen Einfluss hat.

Logo Ihr Lotse durch die Krise

Ihr Lotse durch die Krise. Seit 2004.

IFUS Siegel